• 02841 888251000
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vom Studium zur Abschlussarbeit in den Job

Patrick hat erst vor kurzem seinen Bachelor abgeschlossen. Bei der HMM ist er jedoch nicht erst seit kurzem, sondern er ist schon längst ein fester Bestandteil des Teams. Schon in seiner Studienzeit unterstützte er das De-Touro-Team und hat in diesem Bereich zuletzt auch seine Abschlussarbeit geschrieben.

Patrick erzählt uns, dass er sich seine eigene kleine Spezialisierung bei De-Touro geschaffen hat. De-Touro ist ein Dienst der HMM, der Fahrdienstleister und Krankenkassen zusammenbringt, um Vergabe und Abrechnung von Krankenfahrten ohne Papierkram zu organisieren. Dieses Produkt hat Patrick unterstützt. Durch ein Praxissemester fand er zur HMM. „In dieser Zeit hatte ich vor allem die Aufgabe, De-Touro zu migrieren – auf eine neue Technologie“, berichtet Patrick.
Image
Begleitet wurde er dabei vom leitenden Entwickler, der Patrick nach seinem Praxissemester gleich als Werksstudent dabehalten wollte. „So habe ich neben dem Studium weiterhin im De-Touro-Team gearbeitet und im Sommer 2020 dann mit meiner Bachelorarbeit angefangen, auch für das Produkt De-Touro aber mit einer anderen Aufgabenstellung. De-Touro gibt es in zwei Ausführungen: Auf der einen Seite für die Krankenkassen und auf der anderen Seite für die Fahrdienstleister. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich eine Möglichkeit für die Fahrdienste geschaffen, Verordnungen automatisch auszulesen. Diese Möglichkeit würde dann vor allem bei ungeplanten Fahrten eingesetzt werden. Das Ziel dabei war es, dass Fahrdienstleister einfacher direkt auch ungeplante Fahrten übernehmen und mit den Krankenkassen abrechnen können. Denn es werden ja nicht immer alle Fahrten über die Plattformen der Krankenkassen vergeben. Manchmal ergeben sich diese auch ungeplant. Diese Umsetzung hatte ich als Thema.“
Tatsächlich hat auch alles so funktioniert, wie Patrick es sich vorgestellt hat. „Natürlich gibt es immer noch Kleinigkeiten, die optimiert werden müssten, z.B. dass das Auslesen auch bei Handschriften besser funktioniert“, fügt er hinzu.
Und jetzt? Bleibt Patrick bei De-Touro und arbeitet weiter am Thema „geplante und ungeplante Fahrten“. Auf die Frage, ob er sich wieder für den Weg zwischen Studium und Praxis bei der HMM entscheiden würde, sagt er: „Für mich hat das alles so ziemlich gut funktioniert und es war gut für mich, dass es so gekommen ist.“

Darauf kannst du dich jetzt schon freuen!

Weiterbildung

Durch interne Schulungen oder externe Workshops, wenn wir es selbst nicht können.

Zeiterfassung

Wir erfassen unsere Arbeitszeit. 40 Stunden pro Woche. Flexible Arbeitszeit mit Kernarbeitszeit von 10 bis 15 Uhr.

Urlaub

Erholung muss sein: 30 Tage Urlaub pro Jahr. Jedes Jahr.

Freundlichkeit

Wir duzen uns. Alle. Uns zeichnet ein freundlicher und hilfsbereiter Umgang miteinander aus.

HMM Lounge

PlayStation. Kicker. Billardtisch. Gemütliche Sofa-Ecke. Plätze für die gemeinsame Pause.

Feiern

Sommer-Familien-Fest. Weihnachtsfeier. Gemeinsame Mittagspausen. After-Work-Partys.

Wasser

Wasser ist gut für uns. Bei der HMM gibt es darum kostenloses Wasser für alle Mitarbeiter.

Sonnenterasse

Bei schönem Wetter sitzen wir zum Meeting oder in der Pause gerne auf unserer Sonnenterrasse.